Treuhandverfahren

 

Das Treuhandverfahren der GLS-Treuhand ist vom Verein rechtlich sehr sorgfältig in Absprache mit dem Genossenschaftsverband vorbereitet und abgestimmt worden. Unabhängig davon muss jedoch laut Satzung der Vorstand der PROKON eG entscheiden, ob er die bei der Treuhand liegenden Anträge auf Mitgliedschaft in der Genossenschaft annimmt. Hierbei hat er das Wohl der (gesamten) Genossenschaft zu berücksichtigen.

Die PROKON eG wird in den nächsten Wochen mit einem separaten Anschreiben auf die jeweiligen Treugeber zukommen, um die Umwandlung der Bezugsrechte in Mitgliedschaftsrechte vorzubereiten bzw. zeitnah umzusetzen.

Zusammenfassung der ersten Beiträge
zum Thema PROKON eG als pdf-Datei  

04. März 2017

Pressemitteilung der PROKON e.G. vom 3.3.2017

09. November 2016

Pressemitteilung der PROKON eG vom 9.11.2016

19. August 2016
Pressemitteilung vom 17.8.2016 zur ersten Ausschüttung aus dem SPV.
04. August 2016
Seit Ende Juli liegt der zweite Zwischenbericht der PROKON Abgeltungsgläubiger GmbH vor.
Über diesen Link gelangen Sie auf eine Seite, von der nach Eingabe der vom Insolvenzverwalter vergebenen PIN der Bericht heruntergeladen werden kann.
16. Juli 2016

Mitteilung der PROKON eG vom 15.07.2016

16. Juli 2016
Mitteilung der PROKON eG vom 15.07.2016
28. Juni 2016
Pressemitteilung der PROKON eG vom 24.6.2016
17. Mai 2016

Insgesamt sechs Veranstaltungen kündigt die Genossenschaft für die Zeit vom 24. Mai bis zum 2. Juni an.

Übersicht

18. April 2016
der PROKON eG vom 15.4.2016 .
01. November 2015

Nachdem ein Unternehmen aus der Insolvenz geführt worden ist und zudem eine neue Rechtsform erhalten hat, sind vielfältige Veränderungen und Anpassungen erforderlich, mit denen sich insbesondere der Aufsichtsrat als Eigentümervertreter zu befassen hat. Daher ist es notwendig, dass der Aufsichtsrat, anders als satzungsmäßig festgelegt, derzeit monatlich tagt, um seinen Aufgaben nachkommen zu können; er arbeitet dabei vertrauensvoll mit dem Vorstand der Genossenschaft zusammen.