SPV Gesellschaft

 
01. November 2015

Die Lage im Oktober 2015


Nachdem ein Unternehmen aus der Insolvenz geführt worden ist und zudem eine neue Rechtsform erhalten hat, sind vielfältige Veränderungen und Anpassungen erforderlich, mit denen sich insbesondere der Aufsichtsrat als Eigentümervertreter zu befassen hat. Daher ist es notwendig, dass der Aufsichtsrat, anders als satzungsmäßig festgelegt, derzeit monatlich tagt, um seinen Aufgaben nachkommen zu können; er arbeitet dabei vertrauensvoll mit dem Vorstand der Genossenschaft zusammen.

Kai Peppmeier und Andreas Knaup, die aktuell als Vorstände zusammen mit der Belegschaft die PROKON eG erfolgreich durch die schwierige Anfangsphase bringen, nehmen nicht nur regelmäßig an den Sitzungen teil, sondern sind auch in deren jeweilige Vorbereitung eingebunden.
In jeder Sitzung verschafft sich der Aufsichtsrat u.a. jeweils einen detaillierten Überblick über einzelne Abteilungen, indem er die jeweiligen Leiter einlädt, ihren Bereich mit seinen Aufgaben und Zielsetzungen vorzustellen.

In Erfüllung der satzungsmäßigen Hauptaufgabe der PROKON eG - „Lieferung von preiswertem, grünem Strom für die Mitglieder“ werden die Finanzierung und der Bau von neuen Windparks stetig vorangetrieben.

Da eine Genossenschaft sich in vielerlei Hinsicht von einer GmbH unterscheidet, ist allerdings auch im Unternehmen selbst noch eine Reihe von Maßnahmen umzusetzen, bis PROKON in allen Belangen den für Genossenschaften geltenden Standards entspricht.
Dazu gehört u.a.

  • der Aufbau einer Abteilung, die sich der Mitgliederbetreuung nach genossenschaftlichen Prinzipien widmet. Späterhin sollen Konzepte zur praktischen, finanziellen sowie ideellen Förderung durch die Mitglieder der PROKON eG entwickelt werden.
  • die Schulung der Belegschaft entsprechend den speziell für Genossenschaften geltenden Anforderungen.

Da der jetzige Vorstand durch den Insolvenzverwalter lediglich für die Zeit des Übergangs von der GmbH in die Genossenschaft eingesetzt worden ist, arbeitet der Aufsichtsrat intensiv an der Bestellung eines neuen Vorstandes, der wieder aus zwei Personen bestehen wird und das Unternehmen für die kommenden Jahre führen soll.

Zusammenfassung der ersten Beiträge
  zum Thema PROKON eG als pdf-Datei