Volker Ensslen, Haßloch




 

Weshalb bin ich bei PROKON?

Es ist sehr einfach gesagt, weil es für mich eine Lebenseinstellung und auch ein Teil meines Lebens ist. Mit 12 Jahren las ich viel über Energie aus der Sonne und interessierte mich sehr für Elektronik. Schon mit 17 Jahren hatte ich das erste Mal physischen Kontakt mit der Einfachheit von regenerativen Energien und das liegt nun bereits 33 Jahre zurück. Mein Vater war hier derjenige, der schon sehr früh die Effektivität einer Solaranlage erkannte und realisierte. Heute ist es für ihn sein Riestervertrag.

 

Was hat das nun mit PROKON zu tun?

Nun ich denke sehr viel, hier wurden zu einer Zeit, als die meisten glaubten, dass Öl durch nichts zu ersetzten sei, neue Wege gegangen. Meine Familie, allen voran mein Vater, wurde oft belächelt über diesen Weg. Wann wird sich das bezahlt machen und, und, und …

Das Wichtigste ist dabei, dass hier Wohlstand geschaffen wurde, ohne anderen etwas wegzunehmen.

Als ich 2010 über PROKON gestolpert bin, war ich natürlich beim ersten Hinsehen sehr skeptisch, jedoch erkannte ich beim zweiten Hinsehen Parallelen zu dem, was ich bis dahin selbst erlebt hatte.

Hier sind Menschen am Werk, die es ernst meinen mit der Schöpfung und versuchen, das in Einklang zu bringen mit unserem modernen Lebensstil.

Ich habe hier erkannt, dass ich auch meine bisherige Lebensphilosophie hier in das Projekt PROKON mit einbringen konnte. Projekte zu unterstützen und dabei auch noch etwas für meine Familie zu tun. Meinen Kinder ein Vorbild sein, so wie es mein Vater für mich war und immer noch ist.

Hat sich doch mein Alter Herr nun doch noch eine PV-Anlage gekauft und das mit … Jahren.

Deshalb bin ich bei PROKON !!

Schöne Grüße

Volker Ensslen