Aktuelles von den Freunden von Prokon




„Eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen!"

Alle, die sich unserem Leitwort anschließen wollen, sind herzlich willkommen.

Ein finanzielles Engagement bei PROKON ist nicht länger Voraussetzung für eine Vereinsmitgliedschaft.

 

 

Seite 1 von 8   »

18. März 2017
Tagesaktuell über Einspeisung aus Windenergie informieren
Der Europäische Dachverband der Windenergie, WindEurope, informiert ab sofort auf seiner Website zur Einspeisung aus Windenergie in der Europäischen Union. Damit können die Bürger nun länderscharf und tagesaktuell nachvollziehen ...
25. Februar 2017
kündigt Energiewendeminister Robert Habeck am 24. Februar 2017 in seiner Rede vor dem Landtag in Kiel an.
14. Februar 2017

„Die von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Zahlen zu den Genehmigungen für Windenergieanlagen per 31.12.2016 lassen für die zwei Übergangsjahre 2017 und 2018 einen stabilisiert hohen Zubau erwarten. Dies hilft der Industrie sich auf das Ausschreibungssystem einzustellen“, so Hermann Albers, Präsident Bundesverband WindEnergie.

11. Februar 2017
2016 war für Deutschlands Klimaschutz ein schlechtes Jahr. Im Vergleich zum Vorjahr ...
 
11. Februar 2017
Vier Regionalveranstaltungen im März
KIEL. Die Landesregierung wird im März in vier regionalen Veranstaltungen in Kiel, Husum, Bad Oldesloe und Meldorf über das laufende Beteiligungsverfahren zur Windenergieplanung informieren. In diesen Regionalveranstaltungen ...
11. Februar 2017

Nordrhein-Westfalen bewegt sich bei den Zubauzahlen der Onshore-Windenergie weiter auf Rekordniveau. Wie eine ...

11. Februar 2017

Nach den neuesten Zahlen der Beratungsgesellschaft „Deutsche Windguard" belegt Niedersachsen im Bundesländervergleich beim jährlichen Zubau von Windenergieanlagen den ersten Platz: Mit 900 Megawatt neu installierter Leistung zwischen Harz und Küste stellt 2016 zugleich ein historisches Rekordjahr dar.

07. Februar 2017
Toshiba zieht sich aus dem milliardenschweren Atomgeschäft in Großbritannien zurück, sagen Insider. Offenbar ist Londons symbolträchtige und europaweit umstrittene Investition in die Atomkraft finanziell nicht mehr tragbar.
01. Februar 2017
Der Brexit könnte den Bau neuer Atomkraftwerke in Großbritannien deutlich verzögern oder gar verhindern. Der Grund: Die britische Regierung will nicht nur aus der EU, sondern auch aus dem Euratom-Vertrag aussteigen, der 1957 die Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft besiegelte.
15. Dezember 2016

Rechtsstreit um Subventionen für britisches AKW Hinkley Point C geht in die nächste Runde

Greenpeace Energy: Pressemitteilung vom 11.12.2016